Kuchen mit Rhabarber, Erdbeeren und Cherrytomaten

Teilen
Spaghettikürbis mit Cherrytomaten Cherrytomaten-Spieße

Zutaten

10 Portionen

  • Für den Mürbeteig
  • 2 ½ dl Weizen- oder Mehrkornmehl
  • ¾ dl brauner Zucker
  • 1 TL Vanillezucker
  • ½ TL Backpulver
  • 90 g Butter oder Backmargarine, Kühlschranktemperatur
  • 1 EL kaltes Wasser

ODER

  • 400 g fertiger Mürbeteig, tiefgekühlt

Für die Füllung

  • 400 g Mutti Cherrytomaten
  • 3 dl Rhabarber, in Stücke geschnitten
  • 1 TL Kartoffelmehl oder Maisstärke
  • 2 EL süßer Portwein oder Madeirawein
  • 2 dl Erdbeeren, halbiert

Für den Eierguss

  • 150 g Crème Fraîche
  • 2 Eier
  • 1 dl Zucker
  • 2 EL Vanillezucker

Für den Belag

  • 1 EL Puderzucker

Zubereitung

Die trockenen Teigzutaten abmessen und in eine Schüssel geben. Die kalte Butter oder Margarine in Stücke schneiden und mit den trockenen Zutaten verkneten bis ein krümeliger Teig entsteht. Wasser hinzgeben und zu einem Teig verrühren. Mit den Fingern den Teig in eine Kuchenform mit einem Durchmesser von 27 cm drücken und während der Zubereitung der Füllung im Kühlschrank kalt stellen.

Die Rhabarberstücke zusammen mit Zucker und dem Saft der Cherrytomaten in einem Topf zum Kochen bringen und kurz aufkochen. Die Stärke mit dem Wein vermischen und unter ständigen Rühren in den heißen Rhabarber geben. Abkühlen lassen und die Füllung anschließend in die mit Mürbeteig ausgelegte Kuchenform geben. Crème fraîche, Eier und Vanillezucker verrühren und auf dem Rhabarber verteilen. Anschließend die Mutti Cherrytomaten über den Eierguss geben.

Bei 180°C im vorgeheizten Backofen ca. 35 Minuten auf der untersten Schiene backen.

Abkühlen lassen und den Rand des Kuchens mit Erdbeeren dekorieren. Mit Puderzucker bestäuben.